Die Brille als Accessoire

Brillen als Accessoire
© Christian Schnettelker / flickr.com cc

Die Brille. Kein anderes Hilfsmittel hat sich in den vergangenen Jahren derart gewandelt. War sie jahrelang ausschließlich dazu da um Sehfehler  zu korrigieren hat sie sich inzwischen zum modischen Stilmittel entwickelt, welches als Accessoire zu Kleidern, Röcken und auch Anzügen getragen wird. Selbst Menschen, die keinen Sehfehler haben tragen heutzutage eine Brille – um Aufzufallen und um einen neuen Trend zu folgen. Denn ihr Image vom Langweiler oder der Brillenschlange haben Brillenträger längst abgelegt – heute wird kombiniert, gewagt und offensiv Brille getragen.

Bunt und schrill mit Stil

Bunte Brillen sind als Accessoire besonders beliebt. Sie lassen sich individuell mit der Kleidung kombinieren und bieten so stets die Möglichkeit, passend zur Jacke oder zum Anzug getragen zu werden. Die Farbe ist dabei ein wichtiges Kriterium – für den dunkleren Herbst sind knalligere Brillenfarben wie Rot oder Grün gut geeignet, im Sommer kommen leichtere Farben wie Gelb oder Türkis gut zur Geltung. Vor allem Brillen bei denen man die Bügel wechseln kann sind hoch im Kurs. Diese Brillen mit Wechselbügel bieten Tag für Tag die Option, eine komplett andere Brille in einer anderen Farbkombination zu tragen – Langeweile ist so kein Thema.

Für Brillenträger avanciert die Brille so immer mehr von der reinen Sehhilfe zum Stilmittel. In Kombination mit einem Schal oder einer Mütze richtet die Brille als Accessoire den Fokus verstärkt auf das Gesicht des Trägers. Dabei muss die Brille aber nicht zwingend mit Gläsern in Sehstärke ausgestattet sein. Auch und gerade Brillen ohne Stärke sind in jedem Fall als reines Accessoire geeignet. Selbstbewusst und weltoffen kann man sich so mit oder ohne Brille präsentieren – abhängig von der Stimmung und vom jeweiligen Outfit.

Das passende Brillenmodell für jeden Typ

Nerdbrille mit schwarzem Rand ohne StärkeVom klassischen Schwarz bis hin zur knalligen, pinken Brille gibt es für jeden Geschmack das passende Modell. Aber nicht nur der eigene Geschmack oder die jahreszeitlichen Trends sollten bei der Farbauswahl berücksichtigt werden, auch der eigene Typ spielt eine Rolle. Eine tiefschwarze Nerdbrille mit dicken Rändern beispielsweise würde ein eher blasses Gesicht mit blonden Haaren zu stark in den Hintergrund drängen und einen allzu starken Kontrast bilden.

buero-outfitsWer einen eher dunklen Teint hat und schwarze Haare dazu kann mit einer grasgrünen Brille ebenso einen passenden Akzent setzen wie mit einer Brille in knalligem Rot. So bietet die passende Brille ein ideales Accessoire, welches sich als perfekte Ergänzung zum eigenen Typ und Kleidungsstil eignet. Neben der Haut- und Haarfarbe ist auch die Gesichtsform entscheidend bei der Auswahl des passenden Brillenmodells. Bei einem runden Gesicht sind eckige Brillengestelle besser geeignet, bei eher eckigen Gesichtszügen kommen runde Brillen besser zur Geltung.

Schlichte Eleganz erreicht dabei wirklich jeder Farb- und Formtyp mit einer passenden Brillenfassung in Grau oder Silber. In diesem Sinne, viel Spaß bei der Auswahl der nächsten Brille, egal ob mit oder ohne Stärke :)

 

Mit Amazon Prime in 24h zu den Lieblingskleidern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.