Bikerjacken: Die Neuinterpretation eines Rebellen

Bikerjacke

Was haben James Dean, Debbie Harry und Miranda Kerr gemeinsam? Sie haben ein Faible für Bikerjacken. Die derben Begleiter der Motorradfahrer (bereits seit den 20er Jahren) sind längst keine Funktionskleidung mehr. Seit Jahrzehnten gilt sie als Statussymbol und Fashion-Statement ganzer Ären.

Und auch heute ist sie da, ohne jemals wirklich weg gewesen zu sein. In der letzten Saison würde sie mit Vorliebe zu Spitzenkleidchen und Chiffon-Blusen kombiniert. Und nun ist sie wieder da: Auf den Laufstegen aktuell oversized, mädchenhaft oder sogar mit Stickereien. Die tragbare Variante, in die Frau allerdings investieren sollte, ist die klassische Variante, die mehr als eine Saison überdauert. Also ein klassischer Biker-Schnitt, schwarzes oder braunes Leder und gern ein paar Nieten. Das ist die charakteristische Bikerjacke, die immer gut kleidet und niemals out sein kann.

Die neuen Kombinationen

Casual ist chic geworden in dieser Saison und nichts geht über modische Lässigkeit. Da kommt eine Bikerjacke für den Herbst wie gerufen und rundet unsere Lieblingsoutfits angenehm ab, ohne die ganze Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Biker Jacket 2nite

Neben der vornehmen Klassik für das Party-Outfit, sind auch die Outfits für den Alltag eher schlicht und simpel. Denn nichts überzeugt so sehr, wie ein minimalistisches Outfit.

Biker Jackets Casual

Bikerjacken machen eben jedes Outfit etwas lässiger und bringen das gewisse Understatement mit. Neben braun und schwarz ist auch beige eine gute und kombinierbare Wahl. Im Gegensatz zu den dunklen Farben, wirkt eine Bikerjacke in beige, allerdings immer etwas weiblicher und edler. Das muss man mögen und vor allem tragen können. Der richtige Rock’n’Roll leidet dann allerdings.

Fazit

Was dem einen seine Lieblingsjeans oder der Lieblingspulli ist, ist dem anderen seine Bikerjacke. Die lässigen Lederjacken sind (wenn sie aus echtem Leder sind) quasi unverwüstlich und einfach niemals out. Sie lassen sich zu jedem Trend kombinieren – Spitze, Samt, Chiffon, Maxi, Mini, Print. Die Bikerjacke passt immer und überall. Und sogar zum chicen Abendkleid ist sie ein toller Begleiter. Die Investition lohnt sich also in jedem Fall. Auf viele weitere Jahre voller Rock’n’Roll :-)

Beitragsbild: © What I Wore – flickr.com

Mit Amazon Prime in 24h zu den Lieblingskleidern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.