Wie laufe ich neue Schuhe ein – So geht’s

Rote Schuhe High Heels
© Steven Depolo / Flickr.com

Jeder kennt die Problematik: Für ein bevorstehendes Event wurde extra ein neues Paar Schuhe zugelegt, doch – anders als noch im Schuhgeschäft – stellt sich ausgerechnet vor Ort schmerzhaft heraus, dass die Schuhe bereits nach wenigen Trageminuten Druckstellen verursachen.

Dabei ist beim Kauf und Tragen von Schuhen zu berücksichtigen, dass die Füße abends und auch bei Wärme anschwellen. Aus diesem Grund sollten vor allem Schuhe aus steifen Materialien oder mit hohen Absätzen zuvor eingelaufen werden. Wir zeigen euch 6 Tricks zum richtigen Einlaufen neuer Schuhe:

  • In Socken wenige Gehminuten jeden Tag
  • Einlagen, Polster und Pflaster verwenden
  • Schuhe oder Füße einreiben
  • Sohlen aufrauen
  • Schuhe weiten
  • Gang zum Schuster

Wie laufe ich Schuhe schmerzfrei ein?

1. In Socken wenige Gehminuten jeden Tag

Um schmerzhaften Reibungsstellen beim Einlaufen vorzubeugen, empfiehlt sich zunächst kurze Strecken in (nassen) Socken zuhause zu laufen und diese dann langsam und kontinuierlich zu erweitern. Auf diese Weise kann schon zuhause ohne Abnutzungs- oder Gebrauchsspuren festgestellt werden, ob die Schuhe nicht besser gegen eine Nummer größer umgetauscht werden sollten.

2. Einlagen, Polster und Pflaster verwenden

© Robert Agthe / Flickr.com
© Robert Agthe / Flickr.com

Auch eventuelle blasenrelevante Druckstellen an Zehen oder im hinteren Fußbereich lassen sich durch Einlaufen ermitteln und durch spezielle Pflaster oder Gelpolster schützen. Vor allem beim langen Tragen sehr hoher Schuhe schmerzen nach einiger Zeit die Zehen. Da das gesamte Gewicht des Fußes auf diesen Bereich verlagert wird, werden die Zehen an den vorderen Teil des Schuhs gedrückt. Einlagen und Polster leisten hier Abhilfe, um den Fuß am Rutschen zu hindern. Außerdem hilft es sich gelegentlich hinzusetzen und die Schuhe auszuziehen, um die Zehen zu bewegen und so Steifigkeiten zu lockern.

3. Schuhe oder Füße einreiben

Um das Leder aufzuweichen und dehnbar zu machen, können die Schuhe von innen mit Hirschtalg-Creme eingeschmiert werden. Das erleichtert das Einlaufen der Schuhe. Stattdessen können auch umgekehrt die Füße eingerieben werden. Dazu eignet sich vor allem Babypuder. So erhalten die Füße einen zusätzlichen Schutzfilm, ähnlich der Wirkung von Nylonstrümpfen beim Einlaufen unter Socken.

4. Sohlen aufrauen

Schuhe einlaufen AbsatzsohleGerade bei Schuhen mit hohem Absatz ist es wichtig auch auf glattem Boden ausreichend Haftung zu haben. Dazu kann man im Drogeriemarkt raue Griffpads erwerben, die sich unter die Glatte Sohle kleben lassen. Alternativ kann man die Sohle mit Sandpapier aufrauen oder mit Haarspray einsprühen. Über das Einlaufen der Schuhe lässt sich ermitteln über wie viel Standhaftigkeit die Schuhsohlen verfügen, um sie dann gegebenenfalls entsprechend zu präparieren.

Welche Alternative gibt es zum schmerzhaften Einlaufen?

5. Schuhe weiten

Schuhe mit Schuhspanner Statt schmerzhaftem Einlaufen, empfiehlt sich das Dehnen neuer Schuhe. Als herkömmlichste Methode können Schuhe durch Schuhspanner, vorsichtiges Weichklopfen oder alternativ zusammengeknülltes Zeitungspapier geweitet werden. Eine andere Variante zum Dehnen der Schuhe ist sogenanntes Dehnungsspray. Feuchtigkeit in Schuhen – durch nasses Papier, klamme Socken, hochprozentigen Alkohol oder Dehnungsspray – sorgt zwar für eine Dehnbarkeit des Leders, allerdings in Kombination mit Dunkelheit im Schuh auch für eine begünstigte Bildung von Bakterien oder Schimmel. Dem kann durch das Ausstopfen des Schuhs mit Zeitungspapier und einer längeren Trockenphase entgegengewirkt werden.

6. Gang zum Schuster

Bleibt keine Zeit zum Einlaufen oder Dehnen der Schuhe in Eigenregie, kommt man meist um einen Gang zum Schuster nicht herum. Nicht selten sind die Füße unterschiedlich groß oder nicht mit herkömmlichen Einheitsgrößen vereinbar. In diesem Fall empfiehlt sich der Gang zum Schuhspezialisten. Dieser kann die Schuhe professionell um bis zu eine halbe Schuhgröße dehnen oder andere aufwändige Änderungen vornehmen, die in eigenhändig nicht machbar sind.

Wenn du genug Zeit zum Dehnen hast, dann schau dir mal an, was Amazon dazu bietet, hier bekommst du Schuhspanner, Dehnungsspray und andere Produkte zum Weiten deiner Schuhe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.